20_20_BE

BE | BTHVN 2020 | Bonn

Ludwig van Beethoven gilt als der meistgespielte klassische Komponist der Welt und als einer der wichtigsten
Botschafter der europäischen Kultur. Seine Werke zählen zum kulturellen Erbe der Menschheit. Das Interesse an
seiner Musik ist seit Jahrhunderten ungebrochen – das ist ein globales Phänomen. Beethoven ist allgegenwärtig
und anhaltend aktuell.

Geboren im Dezember 1770 in Bonn, erhielt er hier in den ersten 22 Jahren seines Lebens die Ausbildung seiner
musikalischen Fähigkeiten und die Ausprägung seiner moralischen Werte aus dem Geist der Aufklärung.
Viele historische Beethoven-Stätten und Orte der Beethoven-Verehrung, unter anderem sein Geburtshaus, sind
bis heute in Bonn zu erleben, allerdings nur dezentral entlang eines Entdeckungspfades durch die Stadt.

Beethovens Werk führt uns auch heute zu zentralen Identitäts- und Zukunftsthemen unserer Gesellschaft.
2020 feiert Bonn mit Deutschland und der ganzen Welt den 250. Geburtstag seines berühmten Sohnes. Im
Rahmen der Bachelorarbeit soll im Kontext dieses bedeutenden Jubiläums in unmittelbarer Nähe zu
Kurfürstlichem Schloss, Altem Zoll und Rhein ein neues öffentliches Forum im Zeichen Beethovens entworfen
werden, das den Menschen und sein Werk in allen Facetten erfahrbar macht, Raum für Veranstaltungen bietet
und mit seiner besonderen Atmosphäre einen zukunftsweisenden Baustein im kulturellen Leben der Stadt und
darüber hinaus darstellt.

Ziel ist es, aus dem besonderen Ort sowie den analytischen, kontextuellen, inhaltlichen und programmatischen
Einflüssen ein eigenständiges architektonisches Konzept für einen modernen Kulturort zu entwickeln und dieses
räumlich stringent und in hoher atmosphärischer Dichte auszuarbeiten.

Das Raumprogramm umfasst ca. 2.000 qm HNF und kann mit individueller Schwerpunktsetzung ergänzt und
vertieft werden.

„Echte Kunst ist eigensinnig.“ – Ludwig van Beethoven

>> Aufgrund der Pandemie kann zunächst keine gemeinsame Exkursion zum Grundstück stattfinden und die
Betreuung einschließlich Testate erfolgt bis mind. Ende Mai digital per Videokonferenz. <<

Themenbekanntgabe: 14.04.2020 online (Institutswebsite – http://ieb-bs.de/)
Ausgabe der Aufgabenstellung: 28.04.2020, ab 9:00 Uhr als Download über StudIP
Einführungs- und Rückfragenkolloquium: 28.04.2020, 14.00 Uhr, Videokonferenz über Webex
Exkursion: bis auf weiteres ausgesetzt, ggf. später im Semester

Die Anmeldung ist abgeschlossen.

Zugang zu Veranstaltung nur mit Anmeldung bei stud IP möglich. (Meeting)

Erstprüfer: Dan Schürch
Zweitprüfer: Prof. Volker Staab

Testate: 19.05. / 16.06. / 14.07.2020

Wochentag: dienstags/donnerstags
Betreuung: Frank Lindner(Organisation), Tina Wallbaum, Marc Hölscher

Ende der Rücktrittsfrist: 02.06.2020

Abgabe der Pläne: 11.08.2020
Abgabe der Modelle: 18.08.2020
Präsentationen: 07.-09.09.2020