Kachelbild

Rückblick Portugal Exkursion  SoSe 2017

Ein Architekt erfindet nichts, sondern verändert das Existierende.“ Alvaro Siza

An den Werken der portugiesischen Architekten lässt sich die Entwicklung der Architektur der Moderne bis zum 21. Jahrhundert ablesen. Das architektonische Erbe der europäischen Avantgarde der 1920er und 1930er Jahre ist darin ebenso lebendig wie deren Umformungen durch die Architektur seit den 1960er-Jahren. Insbesondere charakterisiert sich portugiesische Architektur durch subtile Behandlung des Raumes, dem Einfluss von Licht und Schatten, sowie eine überaus sensible, zugleich aber experimentelle Interpretation des regionalen Kontexts.

Auf den Spuren von Alvaro Siza, Eduardo Souto de Moura & anderen führt uns unsere Reise von Porto nach Lissabon.