MT HELIONEION Antiquity Revisted

MT-Helioneion

 

MT HELIONEION – Antiquity Revisted

Nahezu jeden interessiert die Frage, woher wir kommen und wie sich unsere Kultur entwickelt hat. Die Archäologie liefert uns stumme Hinweise dessen, was vergangene Hochkulturen zu leisten im Stande waren. Auf Rhodos lebten und arbeiteten Wegbereiter der Astronomie, des Städtebaus, der Kartografie, der Hochseefahrt und des Seehandels. Hier wurde eines der sieben Weltwunder errichtet und die drei antiken Städte der Insel sollen von Göttern gegründet worden sein. Eine dieser Städte war Kamiros, deren Ausgrabung beeindruckende Einblicke in das Leben der Antike ermöglicht. Im Kontext dieses einzigartigen Ortes soll mit dem Helioneion ein neuartiges archäologisches Zentrum entstehen, das die Geschichte der Ägäis-Inseln nicht nur anhand von Grabungsfunden zeigt, sondern sie in spezifischen Räumen für Forscher rekonstruierbar und für Besucher erlebbar macht.

Wie sah der Alltag in der antiken Stadt aus? Wie beobachteten und vermaßen die antiken Griechen das Weltall? Wie orientierten sie sich auf den Meeren und wie planten sie Ihre Städte? Wie wurde der Koloss von Rhodos erbaut?Das Helioneion soll diesen und anderen Fragen auf einer Nutzfläche von ca. 6.000 qm in einem räumlich spannungsvollen, signifikanten architektonischen Rahmen nachgehen. Die Herausforderung besteht in der Entwicklung eines innovativen Entwurfskonzeptes, das ebenso selbstbewusst wie sensibel auf den besonderen Ort und die historischen Ausgrabungen von Kamiros reagiert.