21_E3 | Entwerfen & Architekturmodellbau

E3 | Entwerfen & Architekturmodellbau

Der Bau von Modellen ist elementarer Bestandteil des Architekturentwurfs und eines der wichtigsten Handwerkszeuge für ArchitektInnen. Neben der reinen dreidimensionalen Verdeutlichung von Räumen und Raumzusammenhängen kann das Architekturmodell dabei helfen, kreative Prozesse in der Entwurfsphase zu unterstützen. Darüber hinaus dient es dazu, mit den an der Planung und Bau Beteiligten Personen in Dialog über den Entwurf zu treten. Der räumliche Entwurf am Modell kann vor diesem Hintergrund als Prozess und Weg verstanden werden, der in der Entwurfsphase kreative und unmittelbare Entscheidungen ermöglicht.

Im Seminar „Entwerfen und Architekturmodellbau“ soll dieser Prozess anhand konkreter Entwurfsaufgaben trainiert werden. In diesem Semester widmen wir uns der Entwicklung kleiner, mobiler Wohnmaschinen. Ziel ist es, kleinmaßstäbliche Wohnkapseln zur individuellen Nutzung zu entwickeln, die angetrieben durch Naturkräfte und die Nutzung von natürlichen Ressourcen ihren Standort verändern können.

Die Entwürfe werden sich im Spannungsfeld zwischen faltbaren Rucksackhäusern, kinetischer Kunst und Tiny-Häusern bewegen.
Die Bearbeitung der Aufgabe erfolgt in Einzelarbeit anhand von Konzeptmodellen, Handskizzen und handschriftlichen Zusammenfassungen.

Einführungsveranstaltung am: 16.04.21 um 09:00 Uhr, digital
Angebotsbeginn: 16.04.21
Angebotsende: 23.07.21 (Modell+Kritik)

Workshoptermine: 30.04.21, 21.05.21, 09.07.21, jeweils 9:00-12:00 Uhr
Einzelkritik: 04.06.21, 25.06.21 jeweils 9:00-12:00 Uhr

Betreuung: Benjamin Simon (LA) und Frank Lindner (Organisatorisches)

Lehrformat: Präsenzlehre wird im größtmöglichen Umfang angestrebt.